Ein Wort Zuvor...

Liebe Freunde der Türkei

und des türkischen Weines,

 

man schließe die Augen und lasse die Gedanken strömen, die sich beim Stichwort "Türkei" einstellen. Welche Bilder mögen sich wohl entfalten?

 

Döner und Minarette werden sicher dazugehören, türkischer Honig und Kopftuch tragende Frauen, Bauchtanz und starker Mokka, vielleicht tragische Erdbeben - oder einfach nur Badespaß bei Sonnenschein...

 

Wer in der Türkei jedoch am Abend das alltägliche Fernsehprogramm einschaltet, dem werden diese Klischees nicht bestätigt: Westlich gekleidete Frauen mit blondem Haar präsentieren Nachrichten, moderieren Talkshows und preisen in der Werbung Produkte wie Automobile, Instantpudding oder Waschpulver an.

 

Ein Land wie jedes andere eben. Oder doch nicht?

 

Umso überraschender ist für viele, daß in der Türkei auch Wein angebaut wird. Denn, so glaubt man, ein Muslim trinkt keinen Alkohol, weil der Koran es verbietet. In der Tat hat die Türkei bei Weinkennern auch nicht den Namen wie etwa Italien, Frankreich oder Deutschland. Doch die Türkei gilt als Nation mit großer Weinbautradition - die den meisten Menschen aus Mitteleuropa aber allenfalls im Urlaub begegnet sein dürfte.

 

Die Expansion der türkischen Weinindustrie geht rasend weiter. Nicht nur der hohe Verbrauch durch Touristen in den Urlaubsregionen trägt dazu bei, auch immer mehr Einheimische finden trotz abstruder Verbrauchersteuern und der konservativen Haltung der Regierung, gegenüber Alkoholgenuß, ihre Liebe zum edlen Tropfen.

 

Die Winzer legen mehr Wert auf Qualität als auf Quantität der erzeugten Weine. Diese neue Richtung wurde auch schnell belohnt durch internationale Anerkennung und Auszeichnungen einzelner Sorten. Heute erzeugen die türkischen Winzer rund 80 Millionen Liter Wein jährlich, der in die ganze Welt exportiert wird und immer mehr Weintrinker-und kenner überzeugt.

 

Die meisten Inhaber der in Deutschland existierenden türkischen Märkte haben jedoch aus religiösen Gründen keinen Alkohol in Ihrem Repertoire. Wenn man doch mit viel Glück fündig werden sollte, dann ist das Sortiment auf lediglich ein paar bekannten Namen mit einfach strukturierten Weinen begrenzt.

 

Das war die Grundannahme, die mich dazu veranlasst hat, Vinoturco ins Leben zu rufen. Gut, dass dies mehr als eine Annahme war – schließlich wusste ich aus eigener Erfahrung, aus Gesprächen mit Freunden & Bekannten, dass es hier einen nicht unbeträchtlichen Bedarf an besonderen Weinen gibt.

 

Über 4 Millionen deutsche Urlauber fliegen jährlich in die Türkei, angezogen von der natürlichen Schönheit, der Geschichte und der Freundlichkeit der Menschen in diesem wunderschönen Land. Deshalb freut es mich umso mehr, dass mein Angebot untentbehrlich auch für all jene wurde, die an unvergessenen Urlaubstagen das genossene Göttergeschenk bequem zu sich nach Hause holen möchten.

 

Nun heiße ich Sie aber herzlich willkommen und freue mich, wenn auch Sie sich für die türkischen Weine begeistern können, die nicht einer wie der andere schmecken, sondern in Charakter und Ausprägung so unterschiedlich sind wie Sie.

 

Herzlichst,

Ihr

Inhaber & Gründer

Vinoturco - Türkischer Weinversand